Welser SP-Funktionär: Jetzt auch noch Video mit IS-Flaggen

Der umstrittene Welser SP-Funktionär Levent Arikan musste in den letzten Tagen einiges an Kritik einstecken, da er Anhänger der islamistisch-nationalistischen türkischen Partei SAADET ist. Auch Landesparteichefin Gerstorfer hat bereits Konsequenzen angedroht. Die Welser SP-Stadtpartei befindet sich derweil unter Schockstarre und weiß noch nicht, wie sie handeln sollte.

Weitere Recherchen haben nun ergeben, dass Arikan im Jahr 2013 ein Video mit der Beschreibung „Ein Gedicht über Jihad“ geteilt hat, in dem IS-Fahnen zu sehen sind. Am 4. August 2013 verbreitete er mit dem Kommentar „Ein Gedicht über den Jihad“ ein Video, dessen Titel gut sichtbar einen Reiter mit IS-Flagge ziert.

Ein türkischstämmiger Österreicher sah sich für „Die Monatliche“ das türkischsprachige Video an. Unter anderem kommt in dem Gedicht folgender Satz vor: „Mein Bruder, überlasse deine Seele in Gottes Obhut und du wirst in den Himmel aufsteigen. Ich werde kämpfen, bis all die Ungläubigen von der Erde verschwinden.“ (Auf Deutsch übersetzt)

Zwei Gesichter
Der Welser SPÖ hat Arikan anscheinend seit Jahren immer etwas vorgespielt. SP-Bezirkssekretär Mato Simunovic versteht die Welt nicht mehr: „Er gab sich immer so tolerant.“
Simunovic und Kulturstadtrat Reindl-Schwaighofer waren mit ihm öfters unterwegs, wie auf Facebook zu sehen ist. Reindl-Schwaighofer will dazu aber nichts sagen und verweist darauf, dass Arikan in der Sektion von SP-Stadträtin Silvia Huber ist. (https://monatliche.at/islamisten-anhaenger-in-spoe-sektion-von-silvia-huber/)

„Terrorstaat Israel“
In einem weiteren Posting bezeichnet Arikan Israel als Terrorstaat. Für eine Stellungnahme war Arikan noch nicht erreichbar.