Ministerium: Nicht jeder Corona-Tote starb wegen Corona-Viren

„Die Monatliche“ fragte beim Gesundheitsministerium nach, wie die Zahlen der Corona-Toten ermittelt werden. Ob jeder Toter mit positiver Testung auf Corona ein Corona-Toter oder nur jene Patienten, die tatsächlich wegen dem Virus gestorben sind?

Die Antwort ist überraschend:

Jede verstorbene Person, die zuvor COVID-positiv getestet wurde, wird in der Statistik als „COVID-Tote/r“ geführt, unabhängig davon, ob sie direkt an den Folgen der Viruserkrankung selbst oder „mit dem Virus“ (an einer potentiell anderen Todesursache) verstorben ist.

Virus trotzdenm nicht unterschätzen
Auch wenn nicht jeder offizielle Corona-Tote an den Folgen des Virus gestorben ist, sollte man diesen nicht unterschätzen. Auch Vergleiche mit der herkömmlichen Grippe sind nicht angebracht, so Primar Dr. Rainer Gattringer vom Klinikum Wels:

Sars Cov trifft auf eine immunologisch naive Bevölkerung und wird viele sehr Kranke produzieren, die im Spital betreut werden müssen; die Grippe ist saisonal und gibt Teilimmunitäten; und es kommen die Spitalsbedürftigen nicht alle gleichzeitig.