Blumen Lehner: In alten Gemäuern

Gleich nachdem man die tückische Radaranlage der Kolpingstraße überstanden hat und links in die Grießstraße einbiegt, erblickt unweigerlich jeder Autofahrer eine lange braune Holzwand mit der beabsichtigt rostigen Aufschrift „blumen & garten lehner“. Am ehemaligen Gelände des Alteisenhändlers Felber ist ein grünes Paradies entstanden, verfeinert mit der Patina der altehrwürdigen liebevollst restaurierten Industriebauten. Auch Parkplätze… Weiterlesen

Die Welser Industriebahn

Als Wels in den Jahren der Gründerzeit immer mehr zum beliebten Siedlungsgebiet für Industriebetriebe avancierte, war eine logistische Anbindung der aufstrebenden Betriebe an die Verkehrsader Westbahn unabdingbar. 1921 wurde zum Zweck des Gütertransports von 15 in Wels ansässigen Betrieben die Genossenschaft Welser Industriebahn aus der Taufe gehoben, deren Gleiskörper erst vor einigen Jahren abgetragen wurde…. Weiterlesen

Alte Hutfabrik Wels: Hippes Quartier in alten Gemäuern

Das ehemalige Fabriksgelände der Hutfabrik Carl Blum in der gleichnamigen Straße ist wohl das Paradebeispiel einer gelungenen Revitalisierung eines alten Industriequartiers aus der Gründerzeit. Das Areal aus Backsteinbauten des Mitte der 1930er Jahre stillgelegten Betriebs beheimatet seit seiner Revitalisierung 2007 eine Vielzahl von Unternehmen, die in den gut erhaltenen Werksräumen der ehemaligen Hutfabrik eingemietet sind. … Weiterlesen

Lederfabrik Adler Wels: Dort wo heute die HTL steht, stand ein Industriejuwel

Heute erinnert nur mehr die Adlerstraße an die einst bekannte Lederfabrik Adler, die mitten in der Welser Innenstadt ihr Produktionsstätte hatte. Der klassische Gründerzeit-Betrieb beschäftigte zu seiner Blütezeit etwa 500 Mitarbeiter, und die Lederwaren waren in ganz Mitteleuropa bekannt. In den 1930er Jahren wurde der Welser Traditionsbetrieb Opfer der allgegenwärtigen Wirtschaftskrise. Beide Produktionsstandorte in der… Weiterlesen

Wolfgang Nöstlinger: Manager, Techniker, Fußballer

Seit bereits fünf Jahren steht Wolfgang Nöstlinger der eww AG als Direktor vor, seit 2016 ist er auch Präsident des Welser Fußballvereins WSC Hertha. In beiden Bereichen bestimmt er als Kapitän den Kurs, der Erfolg gibt ihm im Unternehmen und am Fußballplatz recht.  Im Gespräch mit ihm wird schnell jene Energie spürbar, die sein Handeln… Weiterlesen

Rabl: „War nie in einer Burschenschaft.“

Die FPÖ hatte bei den Nationalratswahlen Verluste von knapp 10 Prozent. Der Ibiza-Skandal und die Spesenaffäre waren der Super-GAU für die Blauen. Aus diesem Grund wurde eine Zukunftsgruppe unter der Leitung von Bürgermeister Andreas Rabl eingerichtet. Wir haben den „Reformator“ getroffen und über die Bundes-FPÖ und die Stadt Wels gesprochen. Herr Dr. Rabl, Sie leiten künftig… Weiterlesen

Karoline Prinz und die Mode

Karoline Prinz ist so etwas wie eine Self-Made-Woman. 1956 im beschaulichen Waldviertel geboren, machte sie sich bereits mit 22 Jahren selbstständig und ließ mit 28 Jahren Röcke aus selbst importierten italienischen Stoffen produzieren. Schon mit 23 Jahren kam sie nach Wels – ohne ihre Wahlheimatstadt hätte sie nie so großen Erfolg gehabt, wie sie sagt…. Weiterlesen

Peter Sönser: Die Sicht von außen

Der grüne Welser Gemeinderat Peter Sönser ist in Vorarlberg geboren und wurde in Salzburg politisiert. Jetzt lebt er in Wels. Im Gespräch mit einem Realpolitiker, der die Stadt auch mit einer gesunden Distanz sieht. Herr Sönser, Sie wirken so normal und sympathisch. Was machen gerade Sie bei den Welser Grünen?(lacht) Politisch geprägt wurde ich in… Weiterlesen

Christian Strassl: Das Auge von Wels

Obwohl meist hinter einem Fotoapparat oder einer Videokamera versteckt, ist das Gesicht von Christian Strassl wohlbekannt. Das ist zum Teil natürlich auf seine Profession als Fotograf zurückzuführen, aber auch von vielen Events, wo man ihn mit oder ohne Kamera antrifft.von Markus LöfflerChristian Strassl hat schon in früher Jugend gelernt, sich entsprechend im kreativen Milieu zu… Weiterlesen

Konrad Wurm: Der letzte Rocker

Wels hatte früher den Ruf einer Heavy Metal-Hochburg. Ab Anfang der 90er Jahre etablierte sich auch eine lebendige Band-Szene der härteren Art. Jugendbetreuer Konrad Wurm machte sich Zeit seines Lebens um die Metal-Szene verdient. Ein Leben voll harter Musik und Straßenhunden, die ein liebevolles Zuhause gefunden haben. Armourgeddon – Metal aus der Korrekt-Zeitung Geboren wurde… Weiterlesen

Das Stadtarchiv Wels

Das Welser Stadtarchiv wird ja oft als das Gedächtnis der Stadt bezeichnet. Über Jahrhunderte hinweg wurde vieles über die Geschichte der Stadt Wels zusammengetragen und eingelagert. Historisch interessierte Menschen können dort in vergangene Zeiten eintauchen. Das Stadtarchiv im Herminenhof wird von vier Mitarbeitern betreut, die mit ihren Fähigkeiten, aber auch ihrem Herzblut dafür sorgen, dass… Weiterlesen

Peter Kowatsch: Künstler – Intendant – Persönlichkeit

Er ist wohl einer der hellsten Sterne am Firmament der Welser Kultur. Durch seine Shows erntete er internationalen Ruhm. Er und sein Partner Mario Stuchlik gelten als Väter der „Neuen Pantomime“ in Österreich. Sein Wirkungsbereich geht aber weit über die Pantomime hinaus, mittlerweile findet man ihn sowohl im Kulturbeirat der Stadt Wels als stellvertretenden Vorsitzenden… Weiterlesen