Polizei nimmt Stellung zu Schlägerei mit Todesfolge in der Bahnhofstraße

Im Mai diesen Jahres kam ein Mann bei einer Schlägerei vor einem Lokal in der Welser Bahnhofstraße ums Leben. Davon erfuhr die Öffentlichkeit erst durch einen Bericht des Nachrichtenportales laumat.at
Warum der Fall erst so spät an die Öffentlichkeit gekommen ist, erklärt Polizeisprecher David Furtner folgend: 

„Da der Sachverhalt zunächst unklar war – die Ermittlungen wurden auch in Richtung anderer Delikte geführt – ist aus kriminalpolizeilichen Überlegungen eine Presseaussendung unterblieben. Erst die erfolgreichen Ermittlungen der Welser Polizei (ohne Einbindung der Öffentlichkeit) haben zur Klärung des Falles und letztendlich auch zur Ausforschung des Beschuldigten geführt! Das sollte man auch bei vielleicht angebrachter Kritik bitte nicht vergessen.

Generell gilt, dass sobald jemand konkret einer gerichtlich strafbaren Handlung verdächtigt wird, der zuständigen Staatsanwaltschaft federführend die Medienarbeit obliegt.“

Der Täter musste sich nun vor Gericht verantworten. Ein Urteil ist noch ausstehend.