Ergonomischer Arbeitsplatz: So sitzen und arbeiten Sie rückenschonend

Rückenschmerzen zählen zu den am weitesten verbreiteten Leiden. Experten schätzen, dass rund 70 Prozent der Österreicher mindestens einmal im Leben betroffen sind. Die immer größere Anzahl an Bürojobs und das immer häufigere Sitzen spielen dabei eine wichtige Rolle. Im schlimmsten Fall können Rückenschmerzen chronisch werden und zu dauerhaften Schäden an Rücken und Bandscheiben führen. Um… Weiterlesen

Liwest schafft das Unglaubliche: Internet mit 400 Mbit/s

Der große Saal im Obergeschoß der LIWEST-Zentrale im Linzer Stadtteil Urfahr war letzten Donnerstag gefüllt mit Journalisten aus dem ganzen Land. Grund dafür war eine Einladung des Kabelnetzbetreibers, ein Internet-Angebot mit 400 Mbit/s vorzustellen. Im Vergleich: Derzeit hat ein durchschnittlicher österreichischer Internetanschluss rund 14 Mbit/s.  Klar, dass deswegen das Interesse für das neue Angebot des Linzer Telekommunikationsunternehmens groß war. Live vor… Weiterlesen

Zwischenbilanz: 2 Jahre Andreas Rabl

Am 9. November 2015 wurde Andreas Rabl von Landeshauptmann Pühringer angelobt. Rund zwei Jahre später ist viel passiert. Wir haben mit dem Bürgermeister gesprochen. Herr Dr. Rabl, Sie sind jetzt seit zwei Jahren Bürgermeister. Wie haben Sie sich in Ihr Amt eingelebt? Ich wurde am 9. November 2015 von LH Pühringer angelobt. Seither ist viel… Weiterlesen

Doris Margreiter: Roter Wirbelwind

Doris Margreiter ist eine ungewöhnliche Sozialdemokratin. Sie setzt sich für Kleinunternehmer ein. Sie will durch einen Vorzugsstimmenwahlkampf ins Parlament. 7.500 Stimmen benötigt sie dafür. Ein Gespräch über Wirtschaft, Arbeit und Zukunft. Doris Margreiter ist eine zierliche Person. Die rund 1,55m große Dame betritt keinen Raum, sie strahlt herein. Mit einem breiten Lächeln und schnellem Schritt… Weiterlesen

Wels kann Asyl-Erstaufnahmezentrum verhindern

Das Bundesministerium für Inneres hat der Stadt Wels im Jahr 2016 die Absicht mitgeteilt, auf Basis des Durchgriffsrechts eine Schwerpunktdienststelle in Form eines Registrierzentrums für Asylwerber in der ehemaligen Frauenklinik errichten zu wollen. Gegen diesen Bescheid hat die Stadt Wels sowohl vor dem Bundesverwaltungs- als auch dem Bundesverfassungsgerichtshof Beschwerde erhoben. Wesentliche Argumentation der Stadt war,… Weiterlesen