Umbau des Kaiser-Josef-Platzes startet nächstes Jahr

Noch vor der Wahl 2021 soll der erste Bauabschnitt des neuen KJ eingeweiht werden. Es steht viel am Spiel. Der letzte Umbau Mitte der 90er wurde zum Todesstoß des einst wichtigsten Platzes der Stadt.Geschäftiges Treiben in den zahlreichen alteingessessenen Geschäften, die Welser High-Society in den Caféhäusern, dazwischen drängen sich Autos und Busse in beide Richtungen… Weiterlesen

Mitarbeiter des Bürgermeisters tätlich angegriffen

Gestern Nachmittag wurde ein Mitarbeiter von Bürgermeister Andreas Rabl am Welser Kaiser-Josef-Platz vom stadtbekannten Werner R. angegriffen und verletzt. Der Vorfall ereignete sich während eines Fototermins mit der Zeitung „Die Monatliche“ und direkt nach einem Fernsehinterview mit dem Privatsender WT1. Beide Medien waren Zeugen des Vorfalls. Der Täter Werner R. kam bei dem Fototermin direkt… Weiterlesen

Nach heftiger Kritik der »Monatlichen«: Kompromiss bei Greif-Fassade

Als im Juni diesen Jahres bekannt wurde, dass auch die bis dato noch stehende Fassade des Greifs am KJ abgerissen wird und durch eine einfache Putzfassade ohne Schnörkel ersetzt werden sollte, startete „Die Monatliche“ eine wochenlange Kampagne gegen eine minderwertige Gestaltung ohne Bezug auf die Historie eines der geschichtsträchtigsten Plätze von Wels. Anfangs wurden die… Weiterlesen

Zwei Meinungen zu Rabls Vorwort: Bernhard Wieser und Leo Furtlehner

Dr. Bernhard Wieser (FPÖ): Für Erstaunen sorgten die Aussagen der Antifa zu einem von Bürgermeister Rabl verfassten Vorwort. Vorgeworfen wird Rabl von der Antifa und der SPÖ in diesem Zusammenhang Geschichtsfälschung und heuchlerischer Antifaschismus, weil er über die Gestapohaft seines Großvaters berichtete. Geht man der Sache auf den Grund, wird schnell klar, dass es nicht… Weiterlesen

Anschuldigungen gegen Bürgermeister Rabls Vorwort im Faktencheck

Das Vorwort von Bürgermeister Andreas Rabl für Rudolf Dietls Buch „1938 – Nie mehr wieder“ steht derzeit im Fokus einiger Kritik. Die Welser SPÖ schreibt in einer Aussendung von „Wahrheitsverdrehung“. Rabl habe in diesem Vorwort über seinen Großvater wie folgt berichtet: „Mein Großvater, der spätere Bundesrat Dipl.-Ing. Max Rabl, wurde wegen kritischer Äußerungen zum NS-Regime… Weiterlesen