Baudirektor Ralph Grager: „Wels hat noch viel Luft nach oben.“

Der aus dem bayrischen Ansbach stammende neue Welser Baudirektor ist das genaue Gegenteil seines Vorgängers. Er ist offen, direkt und fordert von seinen Mitarbeitern ein, selbstständig zu denken. Auch bringt er gedanklich frischen Wind in die Stadt, wie sich in folgendem Interview herausstellt. Der dunkelhaarige, großgewachsene Mann in legerer Kleidung wirkt in dem verstaubten Besprechungsraum… Weiterlesen

Wels behält Namen auf Klingelschildern

„Nummer statt Name“: Dafür bestehe auf den Welser Klingelschildern keine Notwendigkeit, sind sich die Vizebürgermeister Christa Raggl-Mühlberger (Wohnungsreferentin) und Gerhard Kroiß (Aufsichtsratsvorsitzender der Welser Heimstätte) einig. Ausgangspunkt war die aktuelle Debatte, ob die Angabe eines Namens auf einem Klingelschild der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) widerspräche. Dies wurde mittlerweile – wie medial berichtet – von der EU-Kommission dementiert…. Weiterlesen

Nach heftiger Kritik der »Monatlichen«: Kompromiss bei Greif-Fassade

Als im Juni diesen Jahres bekannt wurde, dass auch die bis dato noch stehende Fassade des Greifs am KJ abgerissen wird und durch eine einfache Putzfassade ohne Schnörkel ersetzt werden sollte, startete „Die Monatliche“ eine wochenlange Kampagne gegen eine minderwertige Gestaltung ohne Bezug auf die Historie eines der geschichtsträchtigsten Plätze von Wels. Anfangs wurden die… Weiterlesen

Zwei Meinungen zu Rabls Vorwort: Bernhard Wieser und Leo Furtlehner

Dr. Bernhard Wieser (FPÖ): Für Erstaunen sorgten die Aussagen der Antifa zu einem von Bürgermeister Rabl verfassten Vorwort. Vorgeworfen wird Rabl von der Antifa und der SPÖ in diesem Zusammenhang Geschichtsfälschung und heuchlerischer Antifaschismus, weil er über die Gestapohaft seines Großvaters berichtete. Geht man der Sache auf den Grund, wird schnell klar, dass es nicht… Weiterlesen

Anschuldigungen gegen Bürgermeister Rabls Vorwort im Faktencheck

Das Vorwort von Bürgermeister Andreas Rabl für Rudolf Dietls Buch „1938 – Nie mehr wieder“ steht derzeit im Fokus einiger Kritik. Die Welser SPÖ schreibt in einer Aussendung von „Wahrheitsverdrehung“. Rabl habe in diesem Vorwort über seinen Großvater wie folgt berichtet: „Mein Großvater, der spätere Bundesrat Dipl.-Ing. Max Rabl, wurde wegen kritischer Äußerungen zum NS-Regime… Weiterlesen

Neues Management bei RICO in Thalheim

RICO in Thalheim ist, seit der Gründung im Jahr 1994, weltweit bekannt für die Herstellung von hochwertig gefertigten Spritzgusswerkzeugen. Seit sechs Jahren werden für die Kunden auch Kleinteile aus Silikon in Serie gespritzt. Alfred Griesbaum, Gerhard Kornfelder und Johannes Grabner haben das Unternehmen vor einem viertel Jahrhundert aufgebaut und zu internationalem Erfolg geführt. Jetzt wird… Weiterlesen

Ronald Lechner revolutioniert den Immobilienmarkt in Wels

Schnell war allen klar, hier stehen Dienstleistung und der Mensch im Vordergrund. Ursprünglich, offen, sympathisch – so haben wir Herrn Lechner kennengelernt! Der gebürtige Tiroler hat seine Jugendlichkeit nicht verloren und ist ständig bestrebt, sich weiter zu entwickeln. Man spürt, dass er seinen Weg mit offenem Herzen und viel Spaß an der Sache macht. Der… Weiterlesen

Wels sucht wieder einen Stadtschreiber

In einer Ausschreibung sucht die Stadt Wels derzeit zum vierten Mal einen Stadtschreiber. Der Begriff „Stadtschreiber“ bezeichnet Schriftsteller, die von einer Stadt dazu eingeladen werden, für eine befristete Zeit in ihr zu leben und (als eine Art Chronist) über sie zu schreiben. Das angebotene dreimonatige Stipendium (1. Dezember 2018 bis 28. Februar 2019) richtet sich… Weiterlesen

Polizei nimmt Stellung zu Schlägerei mit Todesfolge in der Bahnhofstraße

Im Mai diesen Jahres kam ein Mann bei einer Schlägerei vor einem Lokal in der Welser Bahnhofstraße ums Leben. Davon erfuhr die Öffentlichkeit erst durch einen Bericht des Nachrichtenportales laumat.at Warum der Fall erst so spät an die Öffentlichkeit gekommen ist, erklärt Polizeisprecher David Furtner folgend:  „Da der Sachverhalt zunächst unklar war – die Ermittlungen wurden… Weiterlesen

Welser Nachhilfelehrer: „Mittelschulen haben Schülerleistungen in Wels verschlechtert.“

Wenn man in dem historischen Haus Pfarrgasse 15 die Stiegen hinaufsteigt, sieht man schon ein paar Blumen in großen Trögen stehen. Angekommen im hellen und freundlichen Büro des Lernparadieses wird man von Alexander Walter, dem Chef und Gründer des privatgeführten Bildungsunternehmens, erwartet. Der studierte Wirtschaftspädagoge hat sein Nachhilfeinstitut nicht gerade wegen des Geldes gegründet. Vielmehr… Weiterlesen

Hairline Asböck: Vom Bauernhof in den Friseursalon

Sabine und Gerhard Asböck sind Aufsteiger. Nicht nur weil sie einen der angesehensten Frisiersalons in Wels leiten, sondern auch im wahrsten Sinne des Wortes: Um ihren Salon in der Pfarrgasse zu erreichen, muss man erst in den 1. Stock aufsteigen. Dort angekommen, erwartet die Kunden eine ganz besondere Haarberatung. Besonders wichtig ist für Chef Gerhard… Weiterlesen

Veranstaltung in der Raika Wels: Viel neues im Erbrecht

„Haben Sie sich schon einmal die Frage gestellt, was passiert wenn etwas passiert?“ – eigenartige Frage meinten die knapp 120 KundInnen der Welser Bankstellen der RAIFFIESENBANK WELS anfangs, doch wurden Sie während der Ausführungen von Herrn Notar Mag. Seidl eines besseren belehrt. Der Experte berichtete von seinen Erfahrungen bei Erbangelegenheiten und stellte fest, dass sich… Weiterlesen